reflections

Zeit

Sie tickt unhörbar weiter.

Ein Tag vergeht wie im Flug,

 Eine Stunde überschlägt sich.

Ich möchte sie aufhalten.

Ich kann nichts wiederholen.

Kann nicht zurückspulen.

Ich sitze hier,

sie rast an mir vorbei.

Ich habe keine Chance, sie aufzuhalten.

 

1 Kommentar 4.12.11 15:44, kommentieren

Drogen. Verdammt!

Die Mutter meiner besten Freundin war früher Drogenabhängig. Damals vor ca. 10 Jahren hat sie eine Therapie gemacht. Erfolgreich. Seitdem war sie immer eine Frau die ich bewundert habe. Sie hat uns immer gewarnnt vor Drogen. Sie war für mich das beste Beispiel niemals damit anzufangen. Damals in der Zeit in der sie Drogenabhängig war habe ich sie ncoh nicht gekannt. Ich kenne nur die Geschichten und die Bilder. Meine beste Freundin musste schon als Kleinkind durch die Abhängigkeit ihrer Mutter viel durchmachen...Bis zu dieser Therapie. Meine beste Freundin hat während der Zeit bei einer Pflege Familie gewohnt. Danach ist sie wieder zu ihrer Mutter gezogen. Ihre Mutter hatte sich aber total verändert. Auf einmal gab es feste Regeln und sie durfte nicht mehr alles machen. 8 Jahre hat das geklappt. Aber dieses Jahr hatten die beiden nur noch Streit und meine beste Freundin ist Schlussendlich zu ihrem Vater nach Frankfurt gezigen. Wir haben nur noch Telefonisch Kontakt. gestern hat sie mcih heukend angerufen, Ihre Mutter nimmt VERDAMMT NOCHMAL wieder Drogen. Für meine beste Freundin und auch micht ist etwas zerbrochen. Wieso tun unsere Vorbilder was. Ihre Mutter hat innerhalb von kurzer Zeit 30 Kilo abgenommen und ist wieder total am Ende. ich frage mcih die ganze Zeit einfach nur WARUM?! Wieso passiert so was. Ich kann es nicht beantworten. Damals stand ihre Mutter am Abgrund zum Tod... jetzt nach so langer zeit beginnt alles von vorne. Ich kann einfach nicht mehr, WARUM spielen uns die Erwachsenen immer eine heile Welt vor wo doch schon längst alles in trümmern liegt?

3.12.11 20:16, kommentieren

The Christmas Shoes

It was almost Christmas time, there I stood in another line
Tryin' to buy that last gift or two, not really in the Christmas mood
Standing right in front of me was a little boy waiting anxiously
Pacing 'round like little boys do
And in his hands he held a pair of shoes

His clothes were worn and old, he was dirty from head to toe
And when it came his time to pay
I couldn't believe what I heard him say


Sir, I want to buy these shoes for my Mama, please
It's Christmas Eve and these shoes are just her size
Could you hurry, sir, Daddy says there's not much time
You see she's been sick for quite a while
And I know these shoes would make her smile
And I want her to look beautiful if Mama meets Jesus tonight

He counted pennies for what seemed like years
Then the cashier said, "Son, there's not enough here"
He searched his pockets frantically

Then he turned and he looked at me
He said Mama made Christmas good at our house
Though most years she just did without
Tell me Sir, what am I going to do,
Somehow I've got to buy her these Christmas shoes

So I laid the money down, I just had to help him out
I'll never forget the look on his face when he said
Mama's gonna look so great


I knew I'd caught a glimpse of heaven's love
As he thanked me and ran out
I knew that God had sent that little boy
To remind me just what Christmas is all about

NewSong

 

 

1 Kommentar 2.12.11 21:56, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung